Donnerstag, 19. Juli 2012

Das Schubkarrenklöppelglockenrad aus der Nähe

An der hinteren Schubkarre sieht man deutlich die Kantendeformation,
der etwa 11.000 Anschläge, zur Bekräftigung des Nachdenkens über Frieden.

und nun die letzten Ich´s

ICH   habe mich durch dieses Kunstwerk anregen lassen, wieder über den Frieden nach 
         zudenken. Dies wird sich, so hoffe ich, nachhaltig auf den Frieden meiner näheren
         Umgebung auswirken. 
ICH   mit meinen neuen Kollegen auf ein Bier

ICH   bleibe allein in meinem Zimmer.

ICH   werde versuchen häufiger in mich gekehrt, zu verharren u.u.a. über Friedo
         Niepmann nach zu denken!  ( Udo Scheidt )
ICH   meine Augen und Ohren offenhalten, damit ich erkenne, was meine Aufgabe im
         Leben ist 
ICH   will meine unmittelbaren Konfliktpartner mit konstruktiven Dialogen zu gemeinsamen
         Lösungen bringen
ICH   mithelfen, das Geld abzuschaffen

ICH   muss mich an meinen Humor erinnern

ICH  bin ruhiger friedlicher

ICH  ehrenamtlich tätig werden

ICH  werde in meinen Gesprächen mit Fremden & Bekannten immer wieder über
        friedenspolitische Maßnahmen sprechen
ICH  kann inneren Frieden finden, indem ich mit allen Menschen friedlich bin und
        somit zum Weltfrieden beitrage
ICH  die Enten öfters füttern, die Umwelt schützen, den Müll in den Abfall werfen

ICH  meditiere regelmäßig + viel + bitte um Liebe  + Frieden für die Welt, intesiviere
        tiefe, bewußte Atmung
ICH  kenne mich immer mehr, damit ich mein bestes Geben  und der Welt  
        schenken kann.
ICH  liebe mich selbst so gut ich kann (Toutvabien )

ICH  Aufmerksamkeit mehren

ICH  begegne meinen Mitmenschen liebevoll und achtsam.

ICH  jeder Mensch ist mein Nächster und mit Liebe zu begegnen. (Wolfgang Seehaus)

ICH  mehr Sex

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten